KREISVERBAND NORDERSTEDT

Der Kreisverband mit Sitz in Norderstedt wurde 1986 gegründet.

Die Zielsetzung der Gesellschaft ist die Unterstützung der Entspannungspolitik und der guten Nachbarschaft in Europa durch grenzüberschreitende Aufklärung in beiden Richtungen, Kulturaustausch und Förderung von Begegnungen von Mensch zu Mensch.

In den ersten Jahren war eine unserer zentralen Aufgaben die Mitwirkung am Aufbau der Städtepartnerschaft zwischen Norderstedt und Kohtla Järve (Estland).

Der Zusammenbruch der UdSSR Anfang der 90er Jahre hat zwar viele Probleme, die die Zeit der Zweiteilung Europas in gegensätzliche Blöcke prägte, entschärft, aber auch neue, vor allem soziale Probleme geschaffen. Mehr denn je sind die jungen Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen UdSSR auf vielfältige Hilfe und zahlreiche Kontakte angewiesen - dies nicht zuletzt auch in unserem deutschen Interesse an Frieden und Zusammenarbeit in Europa .

Veranstaltungen:

An Gesprächsabenden stellen wir Literatur und Filme aus dem Gebiet der ehemaligen UdSSR vor und diskutieren mit kompetenten Referenten über Politik, Wirtschaft, Kultur und Alltagsleben in den Staaten der ehemaligen UdSSR. Im Rahmen der Möglichkeit wird an humanitären Aktionen mitgewirkt. Geplant sind auch thematisch ausgerichtete Reisen.

Kontakt:

Dr. Bernhard Mader (1. Vors.)
Kielort 19 c
22850 Norderstedt
Tel.: (040) 52 46 699

 

Dr. Bernt Plickat (stellv. Vors.)
Bredenbekhörn 6
22397 Hamburg
Tel. (040) 60 55 91 01

Fax. (040) 60 55 91 01

E-Mail: bplickat@studienkreis.de

 

Bankverbindung: Kto-Nr 643254 bei Norderstedter Volksbank e.G. BLZ 20069111